Historie

Für gewöhnlich können Unternehmen auf eine Historie zurückblicken. Bei uns sind es gleich drei.

Enka Tecnica ist heute einer der weltweit führenden Spezialanbieter von Spinndüsen und Präzisionskomponenten. Kein Zufall, schließlich steckt in unserem Unternehmen das gebündelte Know-how von drei Branchen-Pionieren: den Vereinigten Glanzstoff-Fabriken (später Enka bzw. Akzo Nobel), der Spinndüsenfabrik Gröbzig und dem amerikanisch-schweizerischen Unternehmen Engelhard (später Wetzel). Zu- und Verkäufe haben die Wege der drei traditionsreichen Unternehmen eines Tages zusammengeführt. Und haben aus über 100 Jahren Erfahrung und Expertise ein Unternehmen mit Zukunft geschaffen. Unabhängig, eigenständig und mit dem Rückhalt einer großen Gruppe.


 

1910 - 2003
Spinndüsenfabrik Gröbzig

1910
Gründung Spinndüsenfabrik


Gröbzig. Am 30. Juni 1909 meldet der Uhrmacher Christian Friedrich Eilfeld sein Patent auf die weltweit erste Metall-Spinndüse an.

30er Jahre
Weltweiter Siegeszug der Metall-Spinndüse.


Die Kunde von der ersten Metall-Spinndüse eilt schnell in die Welt hinaus.

1945–1990
Führende Position in Osteuropa.


Die Spinndüsenfabrik Gröbzig entwickelt sich zum führenden Spinndüsen-Hersteller Osteuropas – und
behauptet diese Position über viele Jahrzehnte bis zur deutschen Wiedervereinigung.

2003
Verkauf an Enka Tecnica.

Das Traditionsunternehmen wird 2003 von Enka Tecnica übernommen.

1899
Vereinigte Glanzstoff-Fabriken

1899
Gründung »Vereinigte Glanzstoff-Fabriken«, später Enka bzw. Akzo Nobel.


Auf Basis des 1897 angemeldeten Patents zur Herstellung zellulosischer Filamentgarne werden 1899 die Vereinigten Glanzstoff-Fabriken in Wuppertal gegründet. Jahre später erfolgt die Umfirmierung in Enka.

1945–1998
Von einer Abteilung zum eigenständigen Unternehmen.


Das Werk Heinsberg-Oberbruch entwickelt sich zu einem führenden Produktionsstandort für Chemiefasern in Europa. Mit den kontinuierlich steigenden Anforderungen an High-End-Spinndüsen wird im Laufe der Zeit aus der Inhouse-
Spinndüsen-Werkstatt eine enorm leistungsfähige und technisch versierte Abteilung – und damit die Keimzelle des 1998 gegründeten Unternehmens Enka Tecnica.

1998
Gründung von Enka Tecnica.


Das heutige Unternehmen »Enka Tecnica« wird 1998 als eigenständiges Unternehmen der Enka-Gruppe mit Sitz in Heinsberg bei Aachen gegründet.

2009
Enka Tecnica wird unabhängig.


Mit einem Management-Buy-out ist Enka Tecnica nach vielen Jahrzehnten wieder inhabergeführt.


2015
Übernahme durch Reifenhäuser.


Enka Tecnica wird Mitglied der Reifenhäuser Gruppe und bleibt eigenständig und unabhängig.

Eröffnung Kabelsketal. 


Enka Tecnica eröffnet hochtechnologisches Fertigungswerk am neuen Standort Kabelsketal

1927 - 1993
Engelhard Industries, später Wetzel GmbH

1927

Das amerikanische Unternehmen Engelhard Industries startet 1927 erstmals mit der Produktion von Metall-Spinndüsen.

1993


Nach der Übernahme durch die Wetzel GmbH entwickelt das Unternehmen bahnbrechende Fertigungsverfahren unter Einsatz der Lasertechnologie.

Ihre Ansprechpartner

Karriere

Susann Helfrecht

Personal

+49 34602 9599-215 susann.helfrecht@enkate...

Presse

Astrid Back

Vertrieb und Marketing

+49 2452 98896-304 astrid.back@enkatecnica...

Produkte

Wilfried Schiffer

Geschäftsführer

+49 2452 98896-0 sales@enkatecnica.com

Vertrieb

Wilfried Schiffer

Geschäftsführer

+49 2452 98896-0 sales@enkatecnica.com

Enka Tecnica

Orionstr. 2
06184 Kabelsketal
Germany

Gladbacher Straße 31
52525 Heinsberg
Germany
 

T +49 34602 9599-0 (Kabelsketal)
T +49 2452 98896313 (Heinsberg)
sales@enkatecnica.com

  • Unternehmensgruppe